Buch: Making Ideas happen

Ich lese gerade Making Ideas happen, ein Buch für jeden der viele Ideen hat und gerne mehr dieser Ideen in die Tat umsetzen möchte. Das Buch enthält viele Tipps und noch mehr “Aha” Momente. Man findest sich wirklich häufig wieder und erfährt lehrreiche Parallelen zu erfolgreichen Personen wie zum Beispiel Seth Godin.

Subtil wird in dem Buch auch immer wieder die “Action Method” angesprochen, eine Form seine ToDo-Liste zu führen (und vorallem auszuführen). Ich bin von der Methode nicht ganz überzeugt (auch wenn sie schlüssig ist), einfach weil man das System erstmal lernen muss (KISS).

Für mich hat sich das Buch schon aus folgenden Gründen gelohnt:

  • ich versuche nun häufiger meine Projekte zu “shippen”
  • ich kann nun besser mit der “Angst zu Versagen” umgehen, was mir wiederum hilft häufiger zu “shippen”
  • ich verstehe das nur “Action Steps” ausgeführt werden können und demnach nur die auf der ToDo Liste stehen sollten
  • der Teil über Seth Godin, seine Arbeitsweise und seine zahllosen Fehlschläge (nicht negativ gemeint) war sehr inspirierend/ermutigend

Für alle die sich hier wiederfinden (viele Ideen, zu wenig Ausführung, Angst zu versagen) kann ich das Buch nur empfehlen!
Alle die ein effizienteres ToDo-System suchen (bzw die Anleitung, das Online Tool selbst ist kostenpflichtig) sind mit dem Buch auch gut beraten.

Viel Spass beim lesen!

Dieser Beitrag wurde unter Bücher veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Buch: Making Ideas happen

  1. Imran Ali sagt:

    Sir, yours test is wonderful, but what can i say, extrememly wonderful, but a Lacuna i can find it is there is no use of alphabet "Z" in whole test. I've finished around hundereds of tests and don't remember i ever typed a "Z" in test. english language only has 26 alphabets and i believe one test must equip with all of it, even if not in one, then must be in a set of five tests.
    Thanx

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>