WordPress Handbuch kommt gut an

Eben habe ich eine nette Email bekommen, die mir jemand zum WordPress Handbuch geschrieben hat:

Hallo Christian,

mit Vergnügen habe ich dein Handbuch für WordPress verschlungen und jeden einzelnen Schritt gleich umgesetzt.

Leider kam ich irgendwann an den Punkt, an dem es nicht mehr weiter ging. Wie ich gesehen habe, sind weitere Kapitel vorgesehen, jedoch noch nicht anklickbar.

Nun wollte ich nachfragen, ob Sie weiterhin an dem WordPress Handbuch arbeiten oder ob es mittlerweile stillgelegt worden ist, was ich sehr schade fände. Ihr Handbuch hat mir sehr gut gefallen und ich habe mich durch Ihre klare und einfache Schreibweise sehr gut aufgehoben gefühlt.
Gerne würde ich noch mehr über dieses Thema lernen.

Ich würde mich über eine Antwort freuen.

(leicht gekürzt und anonymisiert)

Das freut mich natürlich sehr! Ich hatte schon vorgehabt, weitere Kapitel zu schreiben und auch über die kommenden Jahre das Tutorial zu erweitern und an Änderungen anzupassen. Diese E-Mail hat mich aber nun motiviert damit direkt weiterzumachen!

Dieser Beitrag wurde unter Lernen² veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf WordPress Handbuch kommt gut an

  1. Alex sagt:

    Hallo Christian,

    ich habe verzweifelt nach einem WordPress-Handbuch gesucht, bis ich diese Seite hier fand. Mit diesem Kommentar möchte ich mich sehr herzlich bedanken dafür, dass Du Dir zum Einen die Mühe gemacht hast, das Handbuch zu schreiben und zum Anderen, dass Du es kostenlos zur Verfügung stellst!
    Ich habe mir gerade die PDF-Version ausgedruckt und werde sie sicher intensiv nutzen, um meine zukünftige Homepage zu gestalten.

    Nochamls vielen Dank!
    Alex

    • Chris sagt:

      Hi Alex,
      freut mich sehr, dass dir das WordPress Tutorial gefällt. Es wird auch weiterhin kostenlos bleiben und mit der Zeit auch erweitert werden!

  2. rimbao sagt:

    Hallo Christian..

    Mein Kompliment für deine Arbeit..

    Die Idee, anfangs nur unbedingt notwendige CSS Vereinbarungen (Wireframe) zu treffen und auf die Browsereinstellungen zurückzugreifen, bzw. später das vorgefertigte Blueprint CSS einzubinden.. finde ich genial!!!

    Damit ist es möglich, sich auf die Funktionalität WordPress/PHP zu konzentrieren!!!

    Bitte weitermachen.

    Bin gerade dabei dein Handbuch durchzuarbeiten und umzusetzen, ich melde mich sobald im Netz was zu sehen ist.

    Grüße vom Chiemgau

    rimbao

  3. rimbao sagt:

    Hallo Christian…

    bin mit deinem Handbuch durch..

    echt elegant die Vorgehensweise, durch Einbinden von blueprint-CSS sich im ersten Moment nicht um Formatierung zu kümmern…

    und so siehts momentan aus..

    http://www.rimbao.de/weblog/mytheme/

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>